voltera
Energie besonders günstig.

Stromzähler

Verwendung des Begriffs in der Energiebranche!

Unter dem Begriff Stromzähler, der je nach Stromart oft auch "Drehstromzähler", "Wechselstromzähler" oder einfach nur "Elektrozähler" genannt wird, versteht man ein Messgerät zur Erfassung an gelieferter, elektrischer Energie bzw. der damit geleisteten Arbeit. Die physikalische Einheit der Arbeit ist das Joule [J] bzw. die Wattsekunde [Ws]. Zur Messung vom Verbrauch in einem Haushalt wird in der Energiebranche bei Stromzählern aber üblicherweise die größere Einheit Kilowattstunde [kWh] verwendet.

Stromzähler

Stromzähler


Häufig wird "Strom" im Zusammenhang mit dem Begriff "Stromzähler" physikalisch falsch angewandt. Es wird nicht allein die elektrische Stromstärke, sondern tatsächlich die elektrische Leistung, also die Stromspannung multipliziert mit der Stromstärke über die Zeit [Δt] summiert und dadurch die Energie gemessen.

Der korrekte Begriff ist also eigentlich Energiezähler. Die Zähler in Privathaushalten, mit deren Hilfe einmal im Jahr die Werte zur Erstellung der Abrechnung für den Stromverbrauch erfasst werden, messen also den Wirkstrom (also Wechselstrom oder Drehstrom) und die anliegende Wechselspannung. Aus dem für die Abrechnungsperiode erfassten Verbrauch mulitpliziert mit dem vertraglich vereinbarten Arbeitspreis in Euro/kWh und einem eventuell für diese Periode fälligen Grundpreis ergibt sich der Netto-Preis für den genutzten Strom. Darüber hinaus enthält die Rechnung Informationen und Kosten zu eventuellen zusätzlich aufgelaufenen gesetzlichen Kosten, EEG, Umsatzsteuer, etc.).

Foto: Lisa Spreckelmeyer "Stromkreis". Some rights reserved. Quelle: www.piqs.de

Ganz einfach wechseln

Kontakt voltera: Telefon
Hotline Unsere Servicezeiten
(089) 70 80 99 88 10

Kontakt voltera: E-Mail
E-Mail
Kontakt

Unsere Servicezeiten

Montag bis Donnerstag von 8 bis 19 Uhr,
Freitag von 8 bis 17 Uhr.

 
Passwort vergessen | Registrieren