voltera
Energie besonders günstig.

Stromverbrauch

Trends & Möglichkeiten zur Senkung des Stromverbrauchs

Obwohl in Deutschland nur etwa 15 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs eines Haushalts durch den Stromverbrauch entstehen, verursacht dieser doch etwa ein Drittel der Kosten für Energie.

Strom ist für Haushalte also im Vergleich zu den anderen Energieformen recht teuer. Mit einigen gezielten Maßnahmen kann man aber im Haushalt Strom sparen und somit die Stromkosten reduzieren, ohne auf Komfort zu verzichten.

Die Stromfresser im Haushalt
Den meisten Strom verbrauchen in der Regel Kühl- und Gefrierschränke. Je älter die Geräte, desto höher ist meist der Jahresverbrauch. Aber auch Waschmaschine, Trockner, Elektroherd, Backofen und Spülmaschine gehören zu den Stromfressern in den Haushalten. Vor allem, wenn sie zu alt sind oder nicht optimal genutzt werden. Den zweithöchsten Energieverbrauch / Person verursacht laut Bundesverband der Verbraucherzentralen die elektrische Warmwasserbereitung, wie etwa herkömmliche Durchlauferhitzer.

Übrigens kann auch die Umwälzpumpe der Heizung sehr viel Strom verbrauchen, wenn sie zu alt ist oder nicht optimal zum Heizungssystem passt.
Senken Sie den Stromverbrauch
Es kann sich daher also lohnen, veraltete Geräte zu ersetzen, auch wenn dadurch zunächst gewisse Anschaffungskosten entstehen. Aber Vorsicht - Nicht die billigsten Angebote der Anbieter bieten langfristig gesehen auch zwangsläufig das günstigste Gerät. Beim Neukauf sollte man die Geräte vergleichen und dabei bitte auf die Energieeffizienzklasse achten, die bei vielen Gerätenausgewiesen ist. Die derzeit beste Energieeffizienzklasse ist A+++. Das bedeutet: Geräte dieser Klasse verbrauchenim Betrieb einen Bruchteil der Energie, die das Referenzgerät der entsprechenden Verordnung benötigt. Ein Kühlschrank der Klasse A+++ beispielsweise verbraucht weniger als 22 Prozent der Energie des Referenzgeräts.

Heizverbrauch sinkt, Stromverbrauch steigt
Laut einer Studie der Energieagentur Nordrhein-Westfalen liegt der durchschnittliche Stromverbrauch in einem 4 Personen-Haushalt in Deutschland bei etwa 6.100 Kilowattstunden (kWh). Ein durchschnittlicher, jährlicher Pro-Kopf-Verbrauch liegt bei rund 2.800 Kilowattstunden (kWh). Den meisten Bedarf an Strom haben dabei, trotz Stromspar & Standby Funktionen, Computer, Drucker, TV und Stereoanlage im Haushalt, direkt gefolgt von der Warmwasserbereitung, Waschen, Kühlen und Beleuchtung. Das Statistische Bundesamt destatis hat ermittelt, dass der Energieverbrauch der Privathaushalte seit 2000 stark rückläufig ist. Im Jahr 2011 verbrauchten die Deutschen im Vergleich zum Vorjahr 6,7 Prozent weniger Energie. Im Vergleich zum Jahr 2000 wurden sogar 17,7 Prozent eingespart. Jedoch entfällt der weitaus größte Teil der Einsparung auf das Heizen. Der Stromverbrauch ist sogar gestiegen, nämlich um mehr als 2 Prozent. Die Energieagentur NRW sieht die Gründe hierfür vor allem bei den höheren Ansprüchen an Komfort und der Tatsache, dass elektronische Geräte wie z.B. Handy, Tablets, etc. zunehmend billiger werden, weswegen mehr davon angeschafft und intensiver genutzt werden.


Ganz einfach wechseln

Kontakt voltera: Telefon
Hotline Unsere Servicezeiten
(089) 70 80 99 88 10

Kontakt voltera: E-Mail
E-Mail
Kontakt

Unsere Servicezeiten

Montag bis Donnerstag von 8 bis 19 Uhr,
Freitag von 8 bis 17 Uhr.

 
Passwort vergessen | Registrieren